Menü

khg-bamberg

GLOBALISIERUNG IST KEIN SCHICKSAL

Wir informieren Euch gerne bei unseren Treffen
In der Regel jeden zweiten Montag im Monat in der KHG Bamberg, Friedrichstr. 2, 19:30 Uhr   >>aktueller Termin

Bamberg News


Kurztexte zu aktuellen Themen Highlights aus Neuerscheinungen zur Globalisierungskritik

Bamberger Attacis haben sich deshalb Zeit genommen, besonders wichtige Bücher, die zudem oft von Attac-Mitgliedern geschrieben worden sind, zu lesen und zu diskutieren. Wir haben Highlights daraus zusammengefasst und stellen sie nun Interessierten zur Verfügung. Als Werkzeugkasten für den Globalisierungsdiskurs – mit handlichen Textstücken zum Kopieren und Weiterreichen an analogen und virtuellen Stammtischen – und als ein Anstoß für den persönlichen Lesegenuss.

Kurztexte zu Handbuch Klimaschutz. Wie Deutschland das 1,5-Grad-Ziel einhalten kann (pdf)
Kurztexte zu Maja Göpel, Die Welt neu denken (pdf)

 


Der Energiecharta-Vertrag Goldgrube für Profite - Bremsklotz auf dem Weg zur Energiewende und zu Klimagerechtigkeit

Attac Bamberg fordert den Ausstieg aus dem Eneriecharta-Vertrag (ECT). Eine Energiewende ist nur möglich, wenn Umweltaspekte in Verträge eingeschlossen werden. Hier könnt Ihr am Ende des Artikels unsere Forderung unterschreiben.


Keine Kohle für Klimakiller! Verkehrswende statt Abwrackprämie!

Attac-Bamberg, Attacitos Bamberg, Bycicle Liberation Front, Students for Future Bamberg und viele mehr gingen am 29. Mai 2020 auf die Straße, um gegen das Milliardengrab an Steuergeldern für subventionierten Autokauf zu protestieren:.#abfckprämie#menschenstattautos:

ADFC Bamberg, Critical Mass Bamberg, Ein Rad-Gesetz für Bayern, Ende Gelände Bamberg, Extinction Rebellion Bamberg, Fridays for Future Bamberg, Radentscheid Bamberg


+++ Corona: Was jetzt wirklich wichtig ist +++

Informationen von Attac ansehen→


Fritz Reheis: Die Resonanzstrategie

Die Resonanzstrategie

Video des von Attac-Bamberg unterstützten Vortrags von Fritz Reheis über Die Resonanzstrategie am 20. November 2019 im Stephanshof in Bamberg
Ansehen→


Regionaltag Bayern in Bamberg

Regionaltag Bayern
Mercosur Präsentation (pdf)

Der Regionaltag für alle Attacies und Interessierte aus Bayern, die tatkräftig einsteigen wollen, fand diesmal am 19.10.2019 in Bamberg statt. Kontakte wurden gepflegt und es gab viele Gelegenheiten für anregende Gespräche.
Weiterlesen→


Aktion Autofreie Innenstadt - Verkehrswende jetzt und hier!

aktion-autofreie-innenstadt
VIDEO Autofreie Innenstadt

Dieser Forderung hat das Bündnis Aktion Autofreie Innenstadt (AAI) am 28. Sept. mit einer Sitzblockade vor dem Parkhaus Schützen­straße Nachdruck verliehen. Mit ungefähr 50 Menschen haben ...

Weiterlesen→


Bindung der Handelsverträge an die Menschenrechte!

Präsentation

Der Einsturz in Rana Plaza (Bangladesch), Morde wegen Steinkohle in Kolumbien, Brandrodung von Regenwald für Palmöl…

Schwere Verletzungen der Menschenrechte sind in der globalen Wirtschaft verbreitet. Während die Profitinteressen von Konzernen durch CETA & Co. einklagbar werden, bleiben die Menschen oft schutzlos. Das "UN Binding Treaty" will das ändern, doch auch Deutschland und die EU blockieren die Initiative der Vereinten Nationen.

Theresa Nagy, Politikwissenschaftlerin und aktiv in der Kampagne „Menschenrechte vor Profit“ hat das Thema am 5. Dezember anhand der beigefügten Präsentation in der bamberger Universität vorgestellt und diskutiert.


System Change für RWE

30.9.2018 Domplatz Bamberg. In braunen und grünen Klamotten verkleidet stellen Aktivisten von Attac und Greenpeace durch RWE fallende Bäume dar. Sie demonstrierten gegen die Rodung im Hambacher Forst.


Polizei unterbindet Verbleib einer Steueroase in Bamberg!

Bamberg, 26.5.2018 es ist 13:30 Uhr an der Unteren Brücke. Das globalisierungs­kritische Netzwerk Attac führt gerade eine Kundgebung zu Steuertricksereien von Großkonzernen auf der Brücke durch.  Da erscheint ...

Weiterlesen→


Eine andere Welt ist möglich!

Die Mitglieder und Aktive von Attac setzen sich ein für ihre Überzeugung, dass die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die Förderung von Selbstbestimmung und Demokratie und der Schutz der Umwelt die vorrangigen Ziele von Politik und Wirtschaft sein sollten.

Wir setzen uns ein für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaftsordnung. Der gigantische Reichtum dieser Welt muss gerecht verteilt werden.